Startseite | Neues | Impressum | Kontakt | Newsletter | Sitemap
Sie sind hier: Startseite » Logbuch » BI Kleinmachnow

22.08.2013: Pressemitteilung 155/13

Pressemitteilung 155/13

Bürgerforum in Kleinmachnow am Montag, 26.8., 19 Uhr

Ein weiteres Bürgerforum der BI Kleinmachnow und des Bürgermeisters Michael Grubert wird am Montag, den 26.8.13, um 19 Uhr im Rathaus Kleinmachnow, Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow stattfinden. Rechtsanwalt Dr. Remmo Klinger, der unlängst vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg den Prozess gegen die Flugroute über den Wannseereaktor gewann, wird von diesem Prozess berichten, freut sich Matthias Schubert, Vorsitzender der BI Kleinmachnow gegen Flugrouten e.V. Dr. Harald Seiler vom Vorstand des Vereins wird sodann über das Ergebnis der Befragung der Direktkandidaten des Bundestagswahlkreises 61 zu den Wahlprüfungssteinen der BI Kleinmachnow berichten (vgl. PM 154.13). Der Wahlkreis mit rund 220.000 Einwohnern umfasst neben der Stadt Potsdam das Gebiet der zum Landkreis Potsdam-Mittelmark gehörigen Gemeinden Kleinmachnow, Michendorf, Nuthetal, Schwielowsee, Stahnsdorf, Teltow und Werder. Außerdem gehören zum Wahlkreis aus dem Landkreis Teltow-Fläming die Gemeinden Großbeeren und Ludwigsfelde. Die Fragen an die Abgeordneten lauten:

1. Was werden Sie als Mitglied des Bundestags unternehmen, um die Menschen in der
vom BER-Fluglärm bedrohten Region wirksam zu schützen?
2. Wie werden Sie sicherstellen, dass der BER nicht planwidrig als Internationales
Drehkreuz mit hohem Umsteigeranteil betrieben wird?
3. Wie werden Sie dafür sorgen, dass der Beschluss des Brandenburgischen Landtags,
in Schönefeld keine dritte Start- und Landebahn für den BER zu bauen, auch seitens
der Bundesregierung dauerhaft befolgt wird?
4. Wie werden Sie sich dafür einsetzen, dass das vom Brandenburgischen Landtag
angenommene Volksbegehren für ein BER-Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr bereits
bei Inbetriebnahme des Hauptstadtflughafens gilt?
5. Heathrow, Europas größter Flughafen, wird umziehen. Seine Stadtlage verbaut
jegliche Perspektive für den Schutz der Anwohner ebenso wie für eine dauerhaft
wirtschaftliche Entwicklung. Der Bau einer weiteren Start- und Landebahn wie auch
Flüge in der Nacht sind bereits gestoppt. Wie werden Sie dafür eintreten, dass das
Beispiel Heathrow von der Politik bei uns als Vorbild für den BER übernommen wird?





Kleinmachnow, den 22.8.13



V.i.S.d.P.:
Matthias Schubert
BI Weg mit Flugrouten über Kleinmachnow