Startseite | Neues | Impressum | Kontakt | Newsletter | Sitemap
Sie sind hier: Startseite » Logbuch » BI Stahnsdorf

05.09.2014: Infobrief

BI Stahnsdorf gegen Fluglärm

Stahnsdorf, 5.9.2014




Liebe Mitstreiterinnen,
liebe Mitstreiter,


I. Volksinitiative »Keine 3. Startbahn«

Heute möchten wir Sie nochmal an die Brandenburger Volksinitiative gegen eine Erweiterung der Kapazität und gegen den Bau einer 3. Start- und Landebahn am Verkehrsflughafen Berlin Brandenburg (BER) erinnern. Haben Sie schon eine Unterschriftenliste ausgefüllt, unterschrieben und zurückgeschickt? Ja? Dann bedanken wir uns bei Ihnen und freuen uns über Ihre Unterstützung!

Alle, die bisher dazu noch keine Zeit gefunden haben, bitten wir jetzt gleich die beigefügte Unterschriftenliste auszudrucken, Jedes Feld lesbar auszufüllen (bitte alle Felder pro Zeile ausfüllen und z.B. bei gleicher Straße oder gleicher Ortsangabe Nicht die Wiederholungszeichen -"- benutzen) und an die angegebene Adresse zu senden. In Stahnsdorf haben Sie auch die Möglichkeit, die Listen in den Briefkasten der Gemeinde Stahnsdorf, Annastraße 3 einzuwerfen.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zum Erfolg der Volksinitiative!


II. Wahlen zum 6. Landtag Brandenburg

Am Sonntag, 14. September 2014 finden im Land Brandenburg die Wahlen zum 6. Landtag Brandenburg statt. Die im AKTIONSBÜNDNIS für ein lebenswertes BERLIN-BRANDENBURG (ABB) zusammengeschlossenen Bürgerinitiativen gegen Fluglärm haben sich darüber verständigt, keine Wahlempfehlung auszusprechen. Es wurden jedoch von den Bürgerinitiativen im ABB sogenannte »Wahlprüfsteine« erarbeitet und als Fragen an die Bewerber um die Landtagsmandate versendet. Die Anfragen und Rückmeldungen der Direktkandidaten im Wahlkreis 20 (Potsdam-Mittelmark IV) wurden von den Freunden der Bürgerinitiative »Teltow gegen Fluglärm e.V.« koordiniert (Datei in der Anlage). Auf http://teltowgegenfluglaerm.de/landtagswahl-2014.html können Sie zusätzlich noch die Positionen der Landesparteien nachlesen.

Gefragt wurde:
Frage 1: Sind Sie für ein Nachtflugverbot am BER von 22 - 6 Uhr?
Frage 2: Wie soll dieses Ziel erreicht werden?
Frage 3: Unterstützen Sie diese Volksinitiative gegen eine 3. Start- und Landebahn und werden Sie im Landtag für die Annahme des Gesetzes stimmen, so wie es in der Volksinitiative vorgeschlagen wird?
Frage 4: Ist Schönefeld der geeignete Standort für einen Flughafen mit bis zu 360.000 Flugbewegungen im Jahr?
Frage 5: Welche Konsequenzen müssen daraus gezogen werden?
Frage 6: Werden für den BER Steuergelder ausgegeben, die an anderer Stelle dringender gebraucht werden, wie z.B. den Strukturwandel in der Lausitz, die Entwicklung der hauptstadtfernen Regionen, Bau sowie Sanierung von Straßen, Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, Förderung mittelständiger Unternehmen und optimale Bildung unserer Kinder?

Bitte unterstützen Sie weiter die Arbeit der Bürgerinitiativen gegen Fluglärm in Stahnsdorf, Teltow und Kleinmachnow und gehen Sie am Sonntag, 14. September 2014 zur Wahl oder nutzen Sie im Vorfeld die Möglichkeit mittels Briefwahl Ihre Stimme abzugeben.

Ihr Sprecherrat
_____________________________
BI »Stahnsdorf gegen Fluglärm«
14532 Stahnsdorf

www.fluglaermBER.de